Allgemein (Geschäftsstelle)
Kontakt:Anja Schröter
Telefon:02154 / 70100
E-Mail:info@tv-schiefbahn.de
Termine:Veranstaltungskalender
Badminton
Kontakt:Irmgard Vogt
Telefon:02154 / 5525
E-Mail:irmgard.vogt@tv-schiefbahn.de

Zur Abteilungsseite

Bogensport
Kontakt:Monika Weyers
Telefon:02154 / 951522
E-Mail:bogensport@tv-schiefbahn.de

Zur Abteilungsseite

Gymnastik
Kontakt:Yvonne Olders
Telefon:02154 / 8 09 33
E-Mail:yvonne.olders@tv-schiefbahn.de

Zur Abteilungsseite

Handball
Kontakt:Ralf Dubendorff
Telefon:02154 / 80930
E-Mail:ralf.dubendorff@tv-schiefbahn.de

Zur Abteilungsseite

Integrative Gruppen
Kontakt:Ulrike Bamberg
Telefon:02154 / 952436
E-Mailulrike.bamberg@tv-schiefbahn.de

Zur Abteilungsseite

Tanzen
Kontakt:Aloys Hülsdünker
Telefon:02154 / 80873
E-Mailaloys.huelsduenker@tv-schiefbahn.de

Zur Abteilungsseite

Triathlon
Kontakt:Jens Vahldieck
Telefon:
E-Mailjens.vahldieck@tv-schiefbahn.de

Zur Abteilungsseite

Turnen
Kontakt:Harald Gantke
Telefon:02161 / 60 57 13
E-Mailharald.gantke@tv-schiefbahn.de

Zur Abteilungsseite

Volleyball
Kontakt:Werner Singer
Telefon:02154 / 483699
E-Mailwerner.singer@tv-schiefbahn.de

Zur Abteilungsseite

Wasser- und Gesundheitssport
Kontakt:Ulrike Bamberg
Telefon:02154 / 952436
E-Mailulrike.bamberg@tv-schiefbahn.de

Zur Abteilungsseite

Kinder- und Jugend
Kontakt:Jan Nideggen
Telefon:-
E-Mailjan.nideggen@tv-schiefbahn.de

Zur Abteilungsseite

Angebote für Alle
Deutsches Sportabzeichen (Training/Abnahme)
Kontakt:Gerd Leenen
Telefon:02154 / 7198
E-Mailgerd.leenen@tv-schiefbahn.de

Zur Abteilungsseite

Herzlich willkommen beim TV-Schiefbahn 1899 e.V.

Nachstehend eine Übersicht der letzten Newsartikel.

tl_files/TV-Schiefbahn/Symbole/feed.pngGesamte News des TV-Schiefbahn als RSS-Feed abonnieren.
tl_files/TV-Schiefbahn/Symbole/feed.pngNews der integrativen Gruppen als RSS-Feed abonnieren.
tl_files/TV-Schiefbahn/Symbole/feed.pngNews der Bogensportabteilung als RSS-Feed abonnieren.
tl_files/TV-Schiefbahn/Symbole/feed.pngNews der Triathleten als RSS-Feed abonnieren.

Weitere Feeds sind auch bei einzelnen Abteilungen zu finden.

07.07.2014 18:15 von Monika Weyers

Championatsturnier Kurze Fita

Mittlerweile sind 2 weitere Turniere in der Reihe der "Kurzen Fita" durchgeführt worden. Einmal in Xanten und einmal in Rheinhausen.

Unsere Schützen Michael Hinrichs, Dominick Schommer und Thomas Utratziak haben es doch tatsächlich geschafft in der 3. Folge dieses Championatsturnieres die Mannschaftswertung in der Klasse Recurve Verein für sich zu erzielen. Hochachtung !

Aber auch in den Einzelwertungen haben wir wieder super Ergebnisse erzielen können.

In Xanten konnten Tim Gedden den 1. Platz und Maximilian Kallen den 2. Platz in der Klasse U12 männlich erzielen. Dominick Schommer belegten den 2. Platz und Thomas Utratziak den 4. Platz in der Klasse Herren. Michael Hinrichs belegte den 6. Platz in der Klasse Ü45.

In Rheinhausen konnten sich Dominick Schommer über einen 1. Platz, Thomas Utratziak über einen 4. Platz in der Klasse Herren und Michael Hinrichs über einen 1. Platz in der Klasse Ü45 freuen.

Herzlichen Glückwunsch Euch allen zu diesen tollen Leistungen.

07.07.2014 18:09 von Monika Weyers

Landesmeisterschaft des BVNW

Am 28./29.06.2014 fand in Xanten die diesjährige Landesmeisterschaft des BVNW im Freien statt.

4 Mitglieder unseres Vereins hatten sich über die Bezirksmeisterschaft für die Teilnahme an der Landesmeisterschaft qualifiziert. Nach 2 langen Tagen konnten sich unsere Schützen/innen wieder einmal über super Resultate freuen.

In der Klasse U12männlich belegten Tim Gedden des 1. Platz mit 478 Ringen und Maximilian Kallen den 3. Platz mit 462 Ringen. Für beide war es die erste Teilnahme an einer Landesmeisterschaft im Freien.

In der Klasse U14weiblich belegte Leonie Kroll den 2. Platz mit 985 Ringen.

In der Klasse Herren belegte Dominick Schommer den 3. Platz mit 1097 Ringen.

Das habt Ihr wieder super hinbekommen :-). Weiter so und viel Glück bei den kommenden Turnieren.

26.06.2014 21:48 von Jens Vahldieck

Freude in Voerde!

Janet hatte letzten Sonntag ganz viel zu tun! Zuerst startete sie selbst auf der Volksdistanz in Voerde. Es war der erste Wettkampf nach einer mehrjährigen Pause! Und dann feuerte sie die Männer bei ihrem Ligeeinsatz an. Schließlich schrieb sie den Erfahrungsbericht über den erfolgreichen Wettkampf:
Am letzten Sonntag haben sich Uwe, Marc, Jens, Thomas und Janet auf den Weg nach Voerde gemacht. Hier fand der zweite Liga-Start, der Saison, statt. Jens ist für Heinz-Peter eingesprungen, der verletzungsbedingt nicht starten konnte.
Dieses Mal sollte es in Voerde anders werden als vor zwei Jahren. Mit einem anderen Veranstaltungsort und optimalen Wetterbedingungen waren gute Voraussetzungen geschaffen.
Geschwommen wurde nicht mehr im Kanal, sondern im Angelsee. Ich durfte als erste die Wasserqualität und die Strecke, über die Jedermann-Distanz, testen. Nach zwei Jahren Wettkampf-und mehr als einem Jahr Trainingspause ging ich mit 100 weiteren Jedermännern/ Jederfrauen ins Wasser. Das Schwimmen lief gut. Mit einem Lächeln kam ich in die nicht enden wollende WZ, in der ich u.a. von den Vieren, mit netten Sprüchen, angefeuert wurde. Auch das Radfahren lief, auf der unspektakulären Strecke, reibungslos; flach und schnell, manchmal mit etwas Gegenwind. Die 5,1km lange Laufstrecke führte um den See; ein Teil führte durch ein Wäldchen, über Wiese, Stock und Stein. Da hieß es gut aufpassen, um keinen Fehltritt zu machen. Dennoch blieb mir die Zeit, die vielen Blumen am Wegesrand wahrzunehmen. (Wie sich in geselliger Runde, am Ende des WK, herausstellte, haben die Männer die Blumen nicht wahrgenommen. ;-))  Insgesamt war ich mit meinem Wettkampf zufrieden; auch wenn ich mein Ziel, unter 28 min zu laufen, nicht erreicht habe. Vielleicht beim nächsten Mal?!
Auf jeden Fall war ich noch rechtzeitig im Ziel, um den Start unsere Liga-Männer zu verfolgen. Sie mussten sich mit weiteren 200 Startern der Landesliga Süd und der Masters-Liga durchs Wasser kämpfen. Alle kamen unverletzt aus dem Wasser; erst Thomas, dicht gefolgt von Uwe, dann Jens und mit etwas Abstand Marc. Mit dem Fotoapparat bewaffnet, habe ich die Vier, ebenfalls mit netten Sprüchen, an der Radstrecke angefeuert. Wie zu erwarten war, hatte sich hier die Reihenfolge geändert. Jens hatte seine Flügel ausgefahren und ist über die Radstrecke geflogen. Auf der vierten und letzten Radrunde hatte er Thomas „einkassiert“; nun hatte er Uwe im Visier.
Die Laufrunde der Liga-Starter war mit 5,4km deutlich länger als meine; führte aber auch um den See herum und musste zwei Mal gelaufen werden. Die Zielfotos habe ich in folgender Reihenfolge gemacht: Zuerst Uwe, ganz dicht gefolgt von Jens, dann Thomas und Marc. Sehr schön war, dass Heinz-Peter mit seiner Frau die Jungs im Ziel empfangen hatte.
Wie oben schon erwähnt, haben wir zum Abschluss in geselliger Runde zusammen gesessen. Uwe hatte am Vortag Geburtstag und gab eine Runde Bratwurst aus. Bei kühlem Erdinger wurden Tipps abgegeben, welche Platzierung sie erreicht haben könnten. Alle Vier hatten zwischen Platz 12 und 15 getippt. Als Jens mit der Botschaft „Platz 7“ kam, konnten wir es kaum fassen. Welch eine Freude!  Natürlich wurde die Prognose für den nächsten Liga-Start in Hennef abgegeben. Erstes Rennen: Platz 8, zweites Rennen: Platz 7 und drittes Rennen? …Wir werden es sehen. Wir wünschen Mona und Ralf, Carsten und Marc in Hennef viel Erfolg!
 

21.06.2014 08:30 von Jens Vahldieck

Mitte Juni Mittel

Am vergangenen Wochenende fanden mehrere Wettkämpfe über die Mitteldistanz statt. Auch Triathleten des TVS mischten sich unters das Feld der vielen Starter. So waren Ralf und Mona bei der Challenge Kraichgau dabei. Ein Wettkampf, der insbesondere durch seine anspruchsvolle Radstrecke besticht. "Wenn schon denn schon" sagten sich viele Profis und traten gegen Ralf und Mona an. Und beiden schlugen sich dann ganz beachtlich in dem Spitzenfeld und kamen mit 05:39 Std bzw. 6 Std ins Ziel. Für Ralf war das denn der AK-Platz 186 und Mona erreichte den 28. AK-Platz!

Auch Dirk wählte eine eher anspruchsvolle Strecke, denn es ging zum Indelandtriathlon. Zuächst hatte er 2 Km im Blausteinsee zu schwimmen. Dann ging es in den Tagebau! Rauf und runter und das 88 km lang. Stimmungsvoll wurde es dann auf der Laufrunde. Mit 05:06 Std kam er dann als 21ter in der AK45 ins Ziel. In der Gesamtwertung war das Platz 97.

Wer es streckenmäßig eher monoton mag und obendrein noch schwindelfrei ist, startet in Bocholt auf der Mitteldistanz. Stefan S. und Jens mögen es ganz offenbar, wobei die 2 Km im Aasee noch ganz spannend waren. Während die einen noch auf dem Weg zum Wendepunkt waren, kamen die Schnellen schon wieder zurück. Da musste man ziemlich aufpassen, nicht zu kollidieren. Stefan ließ sich von diesem Risiko nicht beeindrucken und schwamm eine seiner schnellsten Wettkämpfe. Auf dem Rad ließen es beide locker angehen. Aber nur zunächst. Denn Stefan wird nicht gerne überholt. Zumindest nicht von Männern über 45. Ob er den Anblick einer Frau von hinten ertragen kann, wurde an diesem Sonntag nicht bekannt. Nach 3 Radrunden und 90 Km ging es dann 8mal rund. Da es auf jeder Runde ein neo grünes Bändchen gab, lief Stefan die 20 Km auch bis zum Schluß und die sollten wider erwarten schnell werden. Sub 5!! Wie geil war das denn?! Stefan kam mit 04:56 als 99ter und 17ter in seiner AK45 ins Ziel. Jens brauchte 04:36 und wurde 42ter und 7ter in der AK45.
 

14.06.2014 08:14 von Jens Vahldieck

Friederike, Mona und Ellen auf der Treppe

Im letzten Jahr waren wir schon ziemlich erfolgsverwöhnt! Ob sich das auch diese Saison fortsetzt, war die Frage! Sie wurde schnell beantwortet in dieser noch frühen Phase der Saison. Friederike zog es zunächst nach Gütersloh, um am Dalkeman auf Volksdistanz teilzunehmen. Es war sozusagen ihr Vorbereitungswettkampf. Das Gefühl für den Wettkampf bekommen, war ihr Ziel. Und das klappte schon ziemlich gut, denn sie kam als 4. in der AK W30 und 13. Frau der Gesamtwertung nach 1:12:25 ins Ziel! Aber das reichte ihr ganz offensichtlich nicht, denn in Harsewinkel legte sie noch ne Schippe drauf, ließ sich noch weniger überholen und lief deshalb nach 1:11:52  als 2. ihrer AK und 5. Frau der Gesamtwertung ins Ziel!

Und Mona? Sie mag es länger. Je länger desto besser, sagt sie. Sie hat Ausdauer. Sie ist schnell. Sie ist gerne lange und schnell unterwegs. Und zeigte das gleich mal auf der Kurzdistanz in Gladback. Die Treppe im Blick reihte sie sich von Beginn an in der Führungsgruppe ein und....blieb dort auch. Bei 2:24:54 Stunden blieb die Uhr im Ziel stehen und bedeutete den 6. Platz in der Gesamtwertung und den 2. Platz in der Altersklasse!  Etwas entfernt von der Treppe und doch ganz nah war ihr Mann Ralf. Knapp 10 Minuten früher war er mit guten 2:15:19 Stunden im Ziel schneller. Das war dann Platz 55 der Gesamtwertung und toller Platz 15 in der Altersklasse!

Auch Ellen mag die Kurzdistanz! Zumindest die beim Indelandtriathlon. Sie freut sich über jeden Kilometer, den sie mehr fahren kann. So hatte sie 48 statt 40 Km am Schluß auf der Uhr. Und die fuhr sie dann in ihrer AK fast am Schnellsten, denn im Ziel sprang der 2. AK Platz in einer Zeit von 02:56 heraus! Und sie war 14. Frau in der Gesamtwertung!

04.06.2014 15:08 von Jens Vahldieck

Liga lohnt

Der Klever Triathlon ist eine attraktive Veranstaltung im Klever Stadtkern. Durch kurze Wege zwischen Check-In, WZ, Schwimmstart und Ziel blieb es immer spannend für die Zuschauer, denn man konnte alle Teilnehmer mehrfach auf der Rad und Laufstrecke sehen und anfeuern, was die ebenfalls gestarteten Trikids und deren Eltern auch taten. DANKE dafür!
Ein wenig Respekt einflößend waren die Jungs schon, die so als Liga-Mannschaften in der WZ rumliefen. Geschätze 18-25 Jahre jung und sehr gut austrainiert!!!
Nach einem katastrophalen Schwimmen, in dem undurchsichtig, grünen Wellenbad, allerdings für alle gleich und einer endlos langen Laufstrecke durch die Wechselzone ging es endlich auf die Radstrecke. 3 Runden waren zu fahren. Bis auf Dirk, der bereits einen Vorsprung rausgefahren hatte, kamen Carsten, Stefan und Thomas fast zeitgleich in die 2. WZ. Auch auf der Laufstrecke blieb es das gleiche Bild. Im Ziel kam erst Dirk, dann eine Weile nichts, dann Carsten, Stefan, Thomas alle ca. mit der gleichen Laufzeit!
Alle 4 Starter waren stolz auf das Erreichte und "begossen" den Erfolg mit frischem Erdinger.

04.06.2014 14:21 von Monika Weyers

Kurze Fita der Bogenschützen

Auch dieses Jahr durften wir am 24. und 25.05. wieder Ausrichter des Championatsturniers "Kurze Fita" auf unserem Außengelände auf dem Jahnsportplatz sein.

108 Schützen hatten sich im Vorfeld für das Turnier angemeldet. Das ist schon eine ziemliche Herausforderung an  beiden Tagen das Turnier organisatorisch von morgens 9.00 bis nachmittags ca. 18.00 Uhr ohne Probleme am Laufen zu halten, damit die Schützen/innen ungestört ihre 144 Pfeile über den Tag verteilt schießen können. 

In den 3 Pausen zwischen den einzelnen Passen wurden die Schützen mit Speis und Trank entsprechend verwöhnt, um für den nächsten Durchgang wieder gestärkt zu sein, die Scheiben wurden umgestellt und die Auflagen ggf. erneuert.

Aber das hat wieder alles wunderbar, dank der vielen fleißigen Helfer aus unseren Reihen, funktioniert.

Aber auch über tolle Plätze aus unseren eigenen Reihen durften wir uns wieder freuen. So haben unsere Schützen/innen bei dem Turnier folgende Plätze erreicht:
1. Platz: Tim Gedden, Gina Röhrig, Lena Schröter, Carolin Rieken, Dominick Schommer (mit persönlichem Rekord)
2. Platz: Maximilian Kallen
3. Platz: Jano Bremes, Frank Werres
4. Platz: Vincent Schneider, Thomas Utratziak, Michael Hinrichs, Jost Hartmann
5. Platz: Oliver Tong
6. Platz: Robert Bialluch
sowie die Plätze 1, 3 und 4 in der Mannschaftswertung.

04.06.2014 14:08 von Monika Weyers

Bezirksmeister im Bogenschießen

Am 11.05.2014 wurde in St. Tönis die alljährliche Bezirksmeisterschaft BVNW im Freien ausgetragen. Unser Verein war mit 6 Teilnehmern/innen vertreten.

Dieses Jahr war die Bezirksmeisterschaft jedoch eine Herausforderung für unsere Schützen. Über den Tag verteilt hatten sie Sturm, Regen aber auch Sonnenschein. Dies musste bei den Schüssen natürlich entsprechend berücksichtigt werden. Trotz dieser widrigen Wetterverhältnisse konnten unsere Schützen/innen aber wieder super Ergebnisse für sich vereinnahmen.

Dominick Schommer wurde in der Klasse Herren mit 1026 Bezirksmeister. Einen Riesenerfolg gab es für Maximilian Kallen: Er wurde mit 403 Ringen Bezirksmeister in der Klasse U12 männlich – es war sein erstes Turnier. In der gleichen Klasse belegte Tim Gedden mit 374 Ringen Platz 2.

Leonie Kroll belegte in der Klasse U14 weiblich, in der sie dieses Jahr erstmalig schoss, den 2. Platz mit 987 Ringen. Lena Schröter belegte in der Klasse U14 weiblich den 4. Platz mit 514 Ringen.

Alexander Werres belegte in der Klasse U17 männlich den 4. Platz mit 846 Ringen.

26.05.2014 12:10 von Anja Schroeter

Qualifikation zum RTB-Landesfinale geschafft

Ende Juni wird Leonie Wolf vom TV Schiefbahn am Landesfinale des Rheinischen Turnerbundes teilnehmen. Nach erfolgreicher Erstausscheidung im Gladbacher Turngau sicherte sie sich in der Verbandsgruppenausscheidung unter fünf Turngauen mit 59,45 Punkten einen Platz für das Landesfinale. Dort treffen sich die besten Turnerinnen des Rheinischen Turnerbundes, um im Endkampf ihr Können zu zeigen. Wir drücken die Daumen für eine gute Platzierung!

15.05.2014 20:00 von Jens Vahldieck

Hullerner Dorf Duathlon

Celina startete erstmalig für unseren Verein im NRW-Nachwuchscup! Im Folgenden ist nachzulesen, wie es ihr dabei ergangen ist: "Am Sonntag den 4. Mai fuhr mein Papa mit mir zum Duathlon nach Hullern. Nach dem wir noch einige Radeinstellungen nachjustieren mussten, um in die Wechselzone zukommen, konnte ich erfolgreich einchecken. Bei besten Wetterbedingungen viel dann der Startschuss. Der Wettkampf verlief unfallfrei und ich bin gut ins Ziel gekommen. Nach dem Wettkampf war es schön, die ganzen Leute aus dem Halterner Trainingslager wieder zutreffen und ein bisschen zu quatschen. Generell war die Atmosphäre sehr angenehm, da ich viele Gesichter nun schon kannte.

Unsere Webseiten wurden bereits 582.910 Mal abgerufen.